Studenten WG Ratgeber: Tipps zum Wohnen

Eine Studenten-WG ist eine der klassischen „Lebensformen“, die Studenten und Auszubildende eingehen. Wenn Sie ebenfalls mit dem Gedanken spielen, sich dieser Lebensweise anzuschließen und mit Freunden oder Fremden eine WG zu gründen, dann ist der folgende Artikel sicher hilfreich für Sie.

Welche Wohnungen sich als WG gut eignen

Grundsätzlich müssen Sie erst einmal wissen, wie groß die WG werden soll. Denn da gibt es so einige Unterschiede. Wenn Sie mit Ihrer besten Freundin in einer Wohnung leben wollen, gelten hierfür andere Gesetze bezüglich der Wohnung als bei einer eher anonymen Groß-WG. Am allerbesten ist es, wenn Sie sich schon vor der Wohnungssuche nach Mitbewohnern umsehen. Dann wissen Sie, was für eine Wohnung es ungefähr sein muss, wenn alle glücklich in der Wohnungsgemeinschaft werden sollen. Achten Sie außerdem darauf, dass die Zimmer abgegrenzt, ähnlich groß und abschließbar sind. Im Idealfall gibt es auch mehrere Badezimmer.

Studenten WG vs eigener Wohnung

Oder wissen Sie noch gar nicht, ob eine WG zu Ihnen passt? Das kann gut sein. Denn viele junge Studenten zweifeln daran, ob sie selbst WG-tauglich sind. Der Vorteil einer WG ist, dass Sie günstig in einer schönen Wohnung oder sogar in einem Haus leben können. Wenn die WG gut ist, dann finden Sie dort unter Umständen sogar Freunde fürs Leben und können sich gegenseitig beim Studium unterstützen. Mögliche Nachteile des WG-Lebens sind Streitigkeiten über Lautstärke und Ordnung und Sauberkeit. Auch das Geld kann eine Rolle spielen.

Tipps für das Zusammenleben in einer WG

Bewährt für das Zusammenleben in der WG hat sich die Aufstellung von Plänen, die die Gemeinschaft regeln. Schaffen Sie sich einen gemeinsam ausgearbeiteten Putzplan und und ergänzen Sie diesen bei Bedarf um weitere Tätigkeiten. Je früher Sie einen solchen Plan aufstellen, desto besser. Denn dann ist allen WG-Mitgliedern von Anfang an klar, wie sie sich zu verhalten haben und Streit entsteht gar nicht erst.

Worauf beim Mietvertrag achten

Wenn sie auf der Suche nach einer passenden Wohnung für eine WG sind, achten Sie unbedingt darauf, dass der Mietvertrag WGs erlaubt. Seien Sie dem Vermieter gegenüber diesbezüglich offen. Machen Sie sich schlau, ob Sie im Rahmen des Mietverhältnis lieber Mitmieter oder Mieter und Untermieter sein wollen. Das Wohnen in einer WG wirft viele Fragen beim Mietrecht auf, die ohne gute Vorbereitung eventuell zu Streitigkeiten mit dem Vermieter oder auch den WG-KollegInnen führen können, die ins Geld gehen. Im zweiten Fall kann sogar die Freundschaft darunter leiden.

Mieterschutzbund empfiehlt

  • Abschluss eigener Hauptmietverträge pro Zimmer direkt mit dem Vermieter – im Mietvertrag scheinen alle WG-Bewohner als Mieter auf und bilden eine Rechtsgemeinschaft.
  • Das Ausscheiden von Vor- und den Vertragseintritt von Nachmieter im Wege einer schriftlichen Vereinbarung mit dem Vermieter festhalten und von allen Beteiligten unterzeichnen lassen.
  • Von Altmietern verursachte Beschädigungen sollten vorab von diesen behoben oder finanziell abgegolten werden.
  • Regelung bezüglich der Kaution nicht vergessen
  • Kündigungsfrist, genaue Regelung der Nachmietersuche, Verständigung der Vermieterseite vorher klären.

Die rechtlichen Fragen im Detail und wie eine Vertragsgestaltung über einen Hauptmietvertrag und Untermietverträgen aussieht, finden sich unter www.mieterschutzverband.at/index.php?page=381

Prinzipiell ist der Mieterschutzbund der Ansicht, dass der Benützungsvertrag für einen Platz in einem Studentenheim im Hinblick auf die Beendigung oft unflexibler als ein Mietvertrag im Mietrechtgesetz-Bereich ist. So ist die Beendigung des Vertrags während des Studienjahrs in einem Studentenheim nicht möglich.

Nach dem Abschluss der Vertrages und dem Bezug der neuen Wohnung in Graz muss man sich auch offiziell bei den Behörden anmelden.

Wo WG Wohnungen finden

WGs finden Sie zum Beispiel in vielfältiger Weise im Internet. Auch Aushänge an der Uni sind ein beliebter Weg, um vorhandene WGs zu finden oder Partner für eine neue WG zu suchen. Daneben sind Zeitungen wie die wöchentlich erscheinende Fundgrube, der Bazar und Kleine Zeitung noch immer eine gute Möglichkeit um interessante Wohnungen zu finden.

campusboard.at

SWiS – Wohnungsservice Graz: Bietet die Möglichkeit verschiedene Suchkriterien für die Zimmersuche einzugeben. Sie können die Daten nach Art der Zimmers (Wohngemeinschaft, separiertes Zimmer), Größe (Fläche), Anzahl der Mitbewohner, Miete und Lage (Stadtbezirk) filtern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.